Das magische Dreieck

Klarheit

Im magischen Universum des Projektmanagements gibt es eine nie endende Konkurrenz: das faszinierende Spannungsverhältnis aus Qualität, Zeit und Kosten. Egal wie einzigartig Projekte auch sein mögen, diese Tatsache verbindet uns alle – branchen- und themenübergreifend. Wie eine glitzernde Wahrheit legt sie sich über jedes Projekt.

Richtig gute Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass mindestens drei Faktoren kristallklar abgesprochen sind: Welche  Qualität (oder auch Leistung) wird erwartet, welche  Zeit  steht zur Verfügung und welche  Kosten  dürfen dafür anfallen?

Und hier muss sich bei der Beantwortung das Dreieck harmonisch verbinden. Eine Balance muss her. Logisch, es gibt eine Verbindung zwischen den Faktoren, die gar die Grenzen der Machbarkeit aufzeigen. Mal unter uns: Wer kennt sie nicht, die Lieblingsformel unliebsamer Kunden oder Chefs: „Einmal höchste Qualität, zu kleinstem Preis und zack, zack (bitte)!“ Wenn es jedoch schon so krass ist, hilft kaum noch ein Modell weiter, dann hilft eher eine rote Karte.

In konstruktiven Fällen der Zusammenarbeit kann das magische Dreieck zum Ass im Argumentations-Ärmel werden. Kurze Anspruchsverirrungen können damit behandelt werden. Es ist nicht umsonst unser absolutes Lieblingsmodell, um nach Innen und Außen sauber Möglichkeiten und Grenzen zu besprechen.

Wenn Ihr interessiert an weiteren spannenden Modellen seid, dann meldet Euch zu unserem Newsletter an! Ein Jahr lang, jeden Monat, ein neues Modell. 


Share

Zurück